Gesundheitspolitischer Brief 29. Oktober 2018

  • Stefanie Berg
  • 29 Okt 2018
  •   Kommentare deaktiviert für Gesundheitspolitischer Brief 29. Oktober 2018
Gesundheitspolitischer Brief 29. Oktober 2018

Wir zeichnen uns durch ein breites Spektrum unterschiedlichster Branchen aus.

GESUNDHEITSPOLITISCHER BRIEF

 

GPB 43. KW 2018; Montag, den 29. Oktober 2018

Jens Spahn möchte gerne eine bundesweite Diskussion anregen, um die Nation zu einen und sie gewissermaßen ums ethische Lagerfeuer zu gruppieren. Ausgesucht hat er sich dafür die Organspende und hier besonders die Widerspruchslösung – die er auch persönlich präferiert.

 

Erkennbar wird aber allmählich, dass es mit diesem Vorhaben nichts wird. Denn zum einen regt sich deutlicher Widerstand gegen diese ethisch in der Tat fragwürdige Lösung und zum anderen wär´s der Sache (also der Frage selbst, aber auch der von Spahn gewünschten Diskussion) vermutlich dienlich gewesen, wenn der Minister sich nicht bereits vorher festgelegt hätte. Widerspruch zur Widerspruchslösung regt sich nämlich nicht nur, weil diese Form von „Organenteignung“ vielleicht ein etwas drastischer Vorgang ist, um Schwerkranken zu den für ihr Überleben notwendigen Organen zu verhelfen, sondern vermutlich schlicht auch deswegen, weil Jens Spahn dafür ist.

Also falsches Thema und falsche Taktik, um eine wirklich gesellschaftsübergreifende Diskussion zu befeuern, die unsere Nation zusammenführen und auf ihre Werte hin befragen soll.

PDF-DOWNLOAD:  GPBoS_43. KW_2018 (164 KB)

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit, sowie mit den weiteren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Mehr zum Datenschutz.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen